Boeing747-8, genannt Strich Acht!

Endlich ist es so weit! Ich hatte bereits die Theorie-Schulung und das sog. IPT-Training.

Also der Reihe nach: drei Tage Selbststudium standen uns zur Verfügung, in denen wir uns zuhause mit unserem Dienst-PC im CBT (Computer Based Training) mit den Unterschieden dieses Flugzeugs vertraut machen sollten. Ich bin ganz ehrlich, es war recht viel und die drei Tage haben mir persönlich nicht genügt. Ich habe alles in ein Notizbuch geschrieben, um immer wieder einmal schnell nachlesen zu können. Ausserdem bin ich ein „Schreib-Lerner“…

Das Ganze geht ohne Test – schade eigentlich, ich war doch so gut vorbereitet! Aber es gibt eben kein neues Type-Rating für die -8, nur eine Einweisung.

Es folgten zwei Tage in Frankfurt, mit dem IPT – Intrument Procedure Trainer! 2 x 4 Stunden plus Vorbereitung und Debriefing wurden alle Unterschiede in der Praxis geübt. Der IPT ist kein richtiger Simulator, nur einige Touch-Screens sind in Form des Cockpits aufgebaut und lassen in Echtzeit einen Flug durchführen.

Hierzu stelle ich im Anschluss einige Fotos ein.

Das Beste am neuen Jumbo sind wohl die elektronischen Checklisten, die sich intuitiv bedienen lassen und eine wirkliche Arbeitserleichterung sind.

Sehr interessant ist auch das VSD – Vertical Situation Display: das Flug-Profil inkl. eingeblendetem Gelände wird hier wieder gegeben.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die unglaubliche Fülle der Informationen, die einem nun auf einem Display angeboten werden.

Ganz toll wird wohl dann im Flugzeug auch der neue FMC (Flight Management Computer) sein, wesentlich mehr Daten werden wesentlich schneller bearbeitet.

Wirklich toll sind auch die Airport-Layouts im Display zur Unterstützung beim Rollen.

Insgesamt viele gute Neuerungen, viele Vereinfachungen, wie z.B. den vollautomatischen Engine-Start bietet die 747-8, jetzt freue ich mich auf den ersten Flug nach Bangalore…. ich werde berichten.

Schreibe einen Kommentar