Pitch&Power

Wieder was FLIEGERISCHES!

Habt ihr schon vom Pitch&Power Concept gehört?

Ein Flugzeug im Instrumenten-Flug kann man wunderbar nach diesen beiden Faktoren fliegen… auch wenn einem sämtlich Anzeigen ausfallen, wenn man ein paar Werte im Kopf hat, wird man stabil fliegen können.

Das heisst:

Direkt nach dem Start geht die Nase nach oben, bis auf dem künstlichen Horizont 15° erreicht sind, dazu der dem Gewicht entsprechende Powerwert der Engines von x %.

Im Steigflug geht die Nase dann auf ca. 9° und die Power auf „CLIMB-Power“, irgendwas um 86-90 %. Jetzt kann man die Klappen einfahren, die Geschwindigkeit wird entsprechend zunehmen.

Im Reiseflug über 10000 ft sind es 5° bei einer Power nach der FAUSTFORMEL: Gewicht/10 + 40 = z.B. 320 t entspricht 72 %.

Im Reiseflug unter 10000 ft: 3° und Gewicht/10 + 50…

Fehlt noch der Sinkflug: -1° / Idle-Leerlauf!

Im letzten Teil des Anfluges sind es immer so 2,5° und 68 %….

Verstanden?

… hier noch was HEISSES zum Thema Crosswind:

„Boeing Crosswind Landing Testing“… den Video seht ihr bei meinem Kommentar zum letzten Artikel!

Crosswind Landing!

Der Jumbo ist ja ein wirklich gutmütiges Flugzeug – ausser bei Seitenwindlandungen!

Normalerweise landet man bei Seitenwind ein Flugzeug so, dass man die Fläche in den Wind drückt und man somit einen zur Landebahn parallelen Kurs hat, aber eben schief aufsetzt!

Das mag der Jumbo gar nicht, vor allem unsere Flottenführung würde sich über Schrammen am äusseren Triebwerk ärgern!

Den Jumbo lässt man mit Vorhaltewinkel den Gleitpfad bis kurz über die Bahn fliegen und dreht ihn im letztem Moment gerade… klingt einfach, aber den richtigem Moment zu erwischen ist tatsächlich gar nicht so einfach!

Im Simulator üben wir das mit bis zu 37 Knoten Seitenwind, das ist Maximum… spannend ist dann immer der Blick nach vorn, weil die Landebahn ja je nach Windrichtung rechts oder links vom Flugzeug liegt…

Verstanden? Oder Fragen?

Quiz und neue „Fachartikel“

Hallo liebe Leser!

Schon länger hab‘ ich nichts so typisch „Luftfahrt-bezogenes“ geschrieben… wir arbeiten an einem Themen-Katalog und dann gibt es bald wieder was für die wirklich Interessierten!

Beginnen wir aber  mit einem Quiz – ich gebe zu, diesmal ist es extrem schwer! (Wem ich erzählt habe, wo ich in den letzten Tagen war, möge bitte nicht mitmachen!) Aber nun für alle anderen die Frage: WO HABE ICH DIESE FLUGHAFEN-FOTOS GEMACHT?

Falls das jemand heraus bekommt, gibt es sicher wieder eine Kleinigkeit aus der GEA-Redaktion! Viel Spaß!