L.A. -Bericht vom Silvestertrip!

Von L.A. wollte ich ja auch noch berichten!

Eigentlich war schönes Wetter vorher gesagt, aber an unserem freien Tag hat es geregnet, wie höchstens zweimal im Jahr in dieser Gegend.

Meinen Cedric hatte ich dabei und wir haben das beste aus allem gemacht! L.A. Und Umgebung sind auch bei Regen schön und immer eine Reise wert.
Am ersten Abend besuchten wir wieder unseren geliebten Farmer’s Market, haben bei „CHEESECAKE“ einen dicken Burger gegessen und wie immer in einem dicken Mietwagen den American Way of Drive genossen.

Am nächsten Tag machten wir die Gegend um Newport Beach unsicher, mit der kleinen Fähre fuhren wir auf BALBOA Island, genossen am Pier bei Ruby’s eine Runde Miniburger mit Kobebeef-Hackfleisch, eine kleine Hamburger-Sensation.

Den Nachmittag verbrachten wir in Universal City, einer völlig künstlichen Stadt in der Nähe der Universal Studios. Hier gibt es unter anderem das legendäre erste Hardrock Café, jede Menge Geschäfte und ganz viel FILM und MUSIC!

Am Abend gab es dann in der Nähe unseres Hotels bei LAZY DOG noch einen letzten Burger!

Und dann kam der Silvester Tag: den Morgen verbrachten wir am Strand von Redondo Beach, am Pier bei Funnel Cake und gegen Mittag war der Trip dann schon wieder langsam zu ende.

Pünktlich zur deutschen Mitternachtszeit, also 15 Uhr in Los Angeles hoben wir ab.

Nach der Landung in Frankfurt gab es dann für die Crew ein kleines Silvester-Gläschen…

Schreibe einen Kommentar