Outside Check

Haben wir eigentlich schon mal über den OUTSIDE CHECK gesprochen?Vor meinem letzten Flug nach Boston bat mich der Kapt’n doch für ihn den Outside Check zu übernehmen… eine gute Gelegenheit, dabei ein paar Fotos zu machen und ein paar Worte darüber zu verlieren.Grundsätzlich ist der OC dafür da, dass sich der Kommandant einen Überblick über den Zustand des Flugzeugs verschafft – besonderes Augenmerk wird dabei auf die sog. Pitots und Ports gelegt, das heißt man achtet darauf, dass alle Staudruckrohre und Druckfühler frei sind, ebenso müssen natürlich alle Pins entfernt sein, die in die Fahrwerkstreben eingesteckt werden, um das Flugzeug in der Werft zu stabilisieren. Diese beiden Punkte erscheinen auch in der Cockpit-Checkliste. Ebenso wichtig ist die Beschaffenheit der Triebwerke – insbesondere der Turbinenschaufeln. Die Fahrwerke mit den Reifen und den Bremsen werden überprüft, den Zustand der Bremsbeläge kann man an kleinen „Dochten“ erkennen. Rumpf, Flügel, Klappen, Seitenleitwerk, Höhenleitwerk, Türen, Frachttüren, Lichter… im Winter mögliche Vereisung… Dichtigkeit der Hydraulik- und Bremsleitungen sind weitere Punkte auf dem Rundgang um das Flugzeug. Bei unserem großen Jumbo kann das schon ein Weilchen dauern…Mit seiner Unterschrift im Technischen Bordbuch bestätigt der Kapitän, dass er das Flugzeug für sicher erachtet.08072009k.jpg08072009001k.jpg08072009002k.jpg08072009003k.jpg08072009004k.jpg08072009005k.jpg08072009007k.jpg08072009008k.jpg08072009009k.jpg

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Dieter. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Dieter

Willkommen an Bord. Als Pilot im Cockpit einer Boeing 747 bin ich viel unterwegs. Wer so wie ich auf den Wolken reitet, sieht und erlebt eine Menge. Ich plaudere hier sozusagen aus dem Koffer.

8 Gedanken zu „Outside Check

  1. Sehr interessant wie immer. Habt ihr denn eine Checkliste, die ihr beim OC mitnimmt oder müsst ihr das auswendig wissen was genau gecheckt wird?

    Grüsse!

  2. Hallo Dieter,

    danke mal wieder für diese Einblicke! Auch wenn ich nicht immer einen Kommentar schreibe, verfolge ich sehr interessiert Deine Einträge.
    Ist es nicht auch ein besonderes Ritual, dieses Umrunden des Fliegers?
    Für mich als Aussenstehenden gehört es vor Abflug dazu wie die goldenen Streifen und die Kordel an der Mütze.
    Nicht wenige Passagiere drücken sich mit mir im Warteraum an den großen Scheiben die Nase platt und verfolgen die Schritte des Verantwortlichen da unten.
    Übrigens heutzutage ja auch fast die einzige Möglichkeit die Piloten zu Gesicht zu bekommen – so erhält die unglaubliche Technik zum Glück auch menschliche Züge und ich frage mich, ob Du dann manchmal ergriffen unter dem Jumbo stehst (siehe erstes Bild) und denkst:
    Wow, diese 300 und mehr Tonnen liegen gleich in meiner Hand. Ein so unglaublich Vielfaches von dem, was die Herren Wright vor gut 100 Jahren bäuchlings über den Hügel bewegten und noch dazu so viel sicherer und geschmeidiger.

    Wo gehts als nächstes hin? Mal wieder DEL?
    Nicht vergessen: Humayun’s Tomb!
    Gerade habe ich für den 9. Oktober den Kranich in meine Geburtsstadt gebucht, vielleicht meldet sich ja der Pilot aus Reutlingen über die Bordlautsprecher :-)

    Happy Landings und viele Grüße aus Köln!
    Ron

  3. und im Winter bei Wind und Schneeregen kann aus dem Walkaround schonmal ein Runaround werden ;)

    schöner Bericht!

  4. Hallo Dieter,
    es ist und bleibt einfach das schönste Flugzeug der Welt!!!!!

    Sehr schöne Bilder!!!

    Danke.

  5. Wow, danke für die vielen Kommentare… ja, man ist ergriffen – einen solchen Düsenriesen fliegen zu dürfen, ist schon ein Privileg. Eine Checkliste für den Outside-Check gibt es nicht, aber natürlich ein vorgeschriebenes Proceedure. Als nächstes Sao Paulo, dann Hongkong, dann Tokio, dann Urlaub! Delhi im Oktober merk ich mir mal vor…

  6. Is it true that you should not approach the tires from the front or rear, since if they explode the tread can kill someone?

  7. I can only imagine the forces involved when the stationary tire touches the ground moving, how fast? 150mph? More? Amazing…

Schreibe einen Kommentar