Online-Meldepflicht für USA-Reisen wird im Januar offiziell

Am 12. Januar 2009 ist es soweit: Dann müssen sich Reisende, die im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen (VWP-Visa Waiver Program) maximal für 90 Tage zu privaten oder geschäftlichen Zwecken in die Vereinigten Staaten reisen wollen, vor Abflug elektronisch über das Reiseregistrierungssystem ESTA (Electronic System for Traveller Authorization) der US-Heimatschutzbehörde anmelden, um eine Einreisegenehmigung zu erhalten.

Da die Genehmigung bis zu 72 Stunden dauern kann, sollte dies so früh wie möglich erfolgen. Das Online-Genehmigungssystem steht bereits jetzt zur Verfügung und soll langfristig das grüne Einreiseformular I-94W ablösen. Derzeit ist das Ausfüllen des Einreiseformulars jedoch noch weiterhin zusätzlich notwendig.

„Wir raten unseren USA-Fluggästen dringend, sich die ESTA-Reisegenehmigung frühzeitig vor Abflug zu holen. Am besten schon dann, wenn eine Reise in die Richtung geplant wird“, so Martin Gaebges, Generalsekretär des Board of Airline Representatives in Germany e.V. (BARIG), dem über 100 nationale und internationale Airline-Mitglieder angehören. Dies erleichtere zukünftig nicht nur den Passagieren, sondern auch den Fluggesellschaften das Check-In Prozedere. „Wenn die ESTA-Registrierung verbindlich wird, erhalten die Airlines vom Heimatschutzministerium automatisch über das so genannte APIS (Advance Passenger Information System) die Benachrichtigung zum ESTA-Status und somit die Passagier­daten“, Gaebges weiter. Die ESTA-Genehmigung entscheide dann, ob der Reisende an Bord darf. Ein Rechtsanspruch zur Einreise sei jedoch nicht begründet, denn letztendlich entscheiden die Zoll- oder Grenzschutzbeamten, ob eingereist werden darf.

Ein Vorteil der prompten Registrierung ist, dass die erteilte Einreisegenehmigung vom „Department of Homeland Security“ für zwei Jahre oder bis zum Ablauf der Gültigkeit des Passes gewährt sei. Ändern sich die Reisedaten oder die Zieladresse nach Erteilung der Genehmigung, können die Informationen auf der ESTA-Webseite aktualisiert werden. Bei Nichterteilung einer Online-Genehmigung könnte der Fluggast auch rechtzeitig ver­suchen, einen regulären Visum-Antrag bei der US-Botschaft zu erhalten.

2 Gedanken zu „Online-Meldepflicht für USA-Reisen wird im Januar offiziell

  1. Ich weiss nicht, vielleicht sollen wir alle Deutschen nicht in Amerika erlauben. Naja, ok, der Deiter ist recht harmlos… :)

Schreibe einen Kommentar