Mexico City

Lange war ich nicht hier… die Stadt der schönsten Bronze-Skulpturen, die Stadt der schönen Künste, die Stadt des Silbers, die Stadt der AZULEJOS (wunderschön gemusterte Kacheln)… Diesmal hab ich was ganz Besonderes zu bieten… „DER BLOG“ besteht seit einem Jahr… zum Jubiläum ist der GEA mitgeflogen. Stephan Zenke begleitet mich auf diesem Umlauf und wird demnächst im GEA von seinen Erlebnissen mit einer 747-Crew berichten.

Als ganz kleinen Vorgeschmack… meine Lieblings-Bronze-Statue in Polanco, der Palazzo des Bellas Artes und ein paar Kacheln des Casa de Azulejos…

m1.jpg

m2.jpg

m3.jpg

Geschichten aus dem Leben: es gab einst in Mexico City einen Bürgermeister, der konnte partout nicht leiden, dass die meisten Bronze-Figuren der Stadt nackt waren, also ließ er für alle (!, und es gibt echt viele!) ein Bronzekleid, oder war es aus Kupfer, anfertigen… somit waren alle Statuen bekleidet und die Sitte und Ordnung der Stadt hergestellt. Zum Glück hat sein Nachfolger den Urzustand wieder herbeigeführt… ist doch schöner so, oder?!?

3 Gedanken zu „Mexico City

  1. Also ehrlich gesagt, ich finde es besser, wenn die Figuren angezogen sind. Zuviel „nackte Haut“ finde ich nicht gut!!

    ;-))

    Herzlich Willkommen „fast“ daheim…

Schreibe einen Kommentar