Elvis lebt

Ok, hat wieder nicht direkt mit der Fliegerei zu tun, aber dafür ist ja auch mehr Stephan zuständig – ich schreib ja eher das Tagebuch.

Mein letzter Trip ging mal wieder nach Bangkok, immer wieder faszinierend – vor allem für mich die Musikscene – und da war ich wieder unterwegs: in Patpong gibt es das Radio City – wenn man Lufthansa-Crews treffen möchte, muss man da hin – in der Soi Cowboy gibt es das LIFE MUSIC und für die Jazzfans ist die beste Adresse das Brown Sugar beim Lumpini Park und wie im Titel erwähnt: Elvis lebt und nicht nur einmal!

Pressemeldung: ILA Berlin eröffnet

Vor imposanter Kulisse eines Airbus A380 hat Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am Dienstagmittag die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA2008 auf dem Südgelände des Flughafens Berlin-Schönefeld eröffnet. In ihrer Begrüßungsrede verwies sie darauf, dass das weltweit größte Passagierflugzeug ein Aushängeschild deutscher und europäischer Spitzentechnologie ist. Die ILA sei das Schaufenster der Luft- und Raumfahrtindustrie. Und sie freue sich, dass das Gipfeltreffen der Branche wieder in Schönefeld stattfindet. Besonders willkommen hieß Dr. Angela Merkel Indien als diesjähriges Partnerland. Weiterhin erwähnte sie, dass sie ihren ILA-Eröffnungs-Rundgang ganz bewusst mit dem Besuch der Ausstellung „60 Jahre Luftbrücke“ begonnen habe. Denn dieses historische Ereignis sei ein „herausragendes Symbol transatlantischer Zusammenarbeit“. Sie sprach bei dieser Gelegenheit den Alliierten ein herzliches Dankeschön aus.
Weiterlesen

EADS: Auslieferung der A380 verzögert sich weiter

Das wird nicht billig, und ist ein Tiefschlag für den europäischen Flugzeugbau: Die Airbus-Mutter EADS rechnet mit weiteren Verzögerungen bei der Auslieferung des größten Passagierfliegers A380. Im laufenden Jahr dürften statt der geplanten 13 nur 12 Flugzeuge, im kommenden Jahr statt 25 lediglich 21 Jets des Typs ausgeliefert werden. Beitrag auf gea.de lesen
Airbus A380 in München 2007

Schon als der Airbus A380 im vergangenen Jahr in München gelandet ist gab es Probleme mit dem Zeitplan.