Noch ’n Hobby!

Na ja, mein Bericht über das Geocachen kam ja wohl nicht so gut… kein Kommentar, das stimmt mich doch etwas verwundert! Probiert es aus! Es ist echt toll – macht Spaß und sogar fast süchtig!

Aber: ich hab ja noch andere Hobbies, über die ich schreiben kann – MUSIK zum Beispiel!

Mit meinen Freunden mache ich gerne selbst schonmal Musik an der alten Hammond-Orgel… vielleicht sind wir ja auch in der Leonhards- und Marienkirche gesehen und gehört worden, zusammen mit dem Jungen Ensemble und dem Gospelchor der Leonhards-Chöre Reutlingen. Aber dazu später… heute geht es um Jazz und Blues in USA.

Jede nur mögliche Gelegenheit nutze ich, um an meinen Zielen weltweit Jazz und Blues zu hören – vor allem natürlich in New York (Blue Note, Small’s und auch einfach nur ganz kleine Bars in Greenwich Village), Chicago (Buddy Guy’S Legends, The Blues, Double Door und viele andere…), San Francisco (Yoshi’s und andere in SF-Downtown und am Fisherman’s Warf). Auch Hongkong, Singapur und Bombay haben eine Jazz-Scene.

Aber Keiner spricht von Los Angeles – das wollte ich doch jetzt mal ausprobieren und bin im Internet fündig geworden -THEBAKEDPOTATO – ist die Wahl des Tages:

Cities like New York, Chicago and San Francisco are famous for their jazz scenes, but what about Los Angeles? Where’s our jazz scene? Well folks, if it’s anywhere it’s here, at the world famous (sort of) Baked Potato. Featuring loud, surly jazz seven nights a week, the Baked Potato is about as close as LA gets to venues like Small’s in New York or Yoshi’s in San Francisco. Forget smooth jazz or that stuff you hear on the speakers at Third Street Promenade, this is down and dirty beboppin‘, don’t-stop-until-you-reach-the-top and then some jazz. So leave your intimate conversations at the door, slap some Brill Creme in your hair, wrangle yourself a dirty martini and prepare yourself to be amazed. — Garrett Kamps

Soweit der Bericht aus dem Netz — eines ist wahr, die private Konversation kann man getrost vergessen – tierisch laut, aber echt cool und die Potatos schmecken auch!

Als großer Fan der alten Jazz-Orgeln wurde ich hier mit einem historschen Wurlitzerteil bestens bedient und der Typ an den Tasten ist geradezu ausgerastet.

Doch, ja! Wer nach L.A. kommt und auf Jazz steht, sollte mal hierher…

Anbei ein paar Fotos!

Nächstes Mal probier‘ ich „Cozy’s Bar“ aus, die zweite Topadresse.

Bis bald!

bp-1.jpg

bp-001.jpg

bp-002.jpg

bp-003.jpg

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Dieter. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Dieter

Willkommen an Bord. Als Pilot im Cockpit einer Boeing 747 bin ich viel unterwegs. Wer so wie ich auf den Wolken reitet, sieht und erlebt eine Menge. Ich plaudere hier sozusagen aus dem Koffer.

3 Gedanken zu „Noch ’n Hobby!

  1. ..und wer Dieter mal an seiner Hammond erlebt hat, der braucht nicht mehr nach L.A.

    ;-)

    Aber Spaß beiseite:
    Das ist sicher toll, wenn das erleben kann.

    Viel Spaß noch in L.A.!!

  2. hier noch das fehlende „man“ für den Satz „Das ist sicher……“

  3. Übrigens hab ich den Bericht während eines „FIREDRILLS“ geschrieben, dauernd Stromausfall und so… daher zunächst ne Menge Rechtschreibfehler – sind aber behoben!

    Übrigens, was macht ein Pilot so wenn er ins Hotel zurück kommt von einer Tour? Wäsche: genau, hab grad ne Ladung aus demmTrockner geholt und zusammengelegt… die neuen Sachen von ROSS müssen ja daheim schön sauber ankommen.

Schreibe einen Kommentar