Mein Lieblings-Rezept

… mal schauen, ob ich das auswendig hinkriege – ich denke schon.

Also, wer gerne scharf ist sollte das mal ausprobieren:

Mageres Schweinefleisch in kleine quadratische Stücke schneiden, mit reichlich Pfeffer und Salz in Olivenöl einlegen und portionsweise im Wok braten. Anschließend beiseite stellen.

Eine große Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 1 große Ingwerknolle und mindestens 3 Chilischoten (je nach Schärfe-Geschmack…) kleingehackt mit Olivenöl im Wok anbraten.

Das Fleisch dazugeben und mit 2 Dosen Kokosnussmilch ablöschen, mit Sojasoße und Ketjab Manis würzen und 45 Minuten abgedeckt köcheln lassen. Bei mir fehlt immer schon die Hälfte am Ende des Köcheln vom Naschen – den Schaden kann man dann mit einer weiteren Dose Kokosmilch beheben.

Dazu Basmati-Reis.

Guten Appetit!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Dieter. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Dieter

Willkommen an Bord. Als Pilot im Cockpit einer Boeing 747 bin ich viel unterwegs. Wer so wie ich auf den Wolken reitet, sieht und erlebt eine Menge. Ich plaudere hier sozusagen aus dem Koffer.

4 Gedanken zu „Mein Lieblings-Rezept

  1. Und weil Du dann die Hälfte genascht hast, muss deine arme Familie zum Nachtisch sicher WASABI-Nüsse essen……so was geht ja gar nicht!!;)

    Aber das Rezept klingt sehr, sehr lecker und ich werde es ausprobieren! Allerdings wird bei uns der Nachtisch eher ausfallen……..

    Ach so: Herzlich Willkommen wieder daheim!

  2. Du schreibst: Also, wer gerne scharf ist … netter Vertipper. Da muss ich ehrlich schmunzeln. Egal. Das Rezept liest sich lecker. Werd’s bei Gelegenheit mal ausprobieren. Bin nämlich jemand, der gerne scharf isst.

  3. Hallo mona45,
    da kann mal sehen. Das ist mir gar nicht aufgefallen…;) Egal, ich esse trotzdem gerne scharf und das Rezept finde ich auch gut.

    Vielleicht wollte er sich ja extra vertippen??:))

  4. Stimmt… mußte sogar eben noch ne ganze Weile überlegen… normalerweise ändere ich meine Tipfehler – diesmal nicht!
    Aber es war echt ’ne Freundsche Fehlleistung!

Schreibe einen Kommentar