New York im Abendlicht

… immer wieder wird man gefragt: Warum fliegt ihr eigentlich! Was macht den Reiz dieses Berufes aus? Darauf hab ich eine fotografische Antwort: New York im Abendlicht aus großer Höhe. Während des Reiseflugs kann man solche Fotos schiessen, im Sinklug und gar im Anflug ist die Arbeitsbelastung zu groß, um den Fotoapparat zu aktivieren… aber solche Sichten sind einfach herrlich und machen unseren Beruf aus.

New York im Abendlicht

Job auf Zeit

Flieger haben ja eigentlich gar keinen „richtigen Beruf“ – sie haben eine Lizenz. Diese muss regelmäßig verlängert werden. Das geschieht aber nicht einfach so, dafür muss man etwas tun.

Nämlich: CHECKS und das recht oft!

Der Simulator wird viermal im Jahr für solche Ereignisse genutzt, allerdings ist nur halbjährig ein Checkflug fällig, dazwischen gibt’s es einen sog. Refresher.

Einmal im Jahr gibt’s es einen Line-Check, Überprüfungsflug auf einem ganz normalen Flug.

Ebenso muss man einmal jährlich seine Fähigkeiten in Sachen Notfall unter Beweis stellen – dies nennt sich Emergency-Training.
Ach ja, und dann ist da noch der Fliegerarzt, der mittlerweile nur noch einmal im Jahr sein OK geben muss.

Was in so ein Check alles passiert, erzähl ich demnächst…